PurNatur rettet Lebensmittel

... aus Überzeugung!


Lebensmittelverschwendung ist nicht unser Ding! Vielmehr haben wir es uns mit unserem Ladenkonzept zur Aufgabe gemacht, dem aktiv entgegenzuwirken. Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, warum es bei uns im Gemüsebereich keine zweite Wahl gibt oder wir nur ganz wenig reduziertes Brot vom Vortrag im Regal haben?

Ganz einfach: Alles Hausgemachte produzieren wir in unserer Küche und Backstube kontinuierlich je nach Abverkaufssituation nach. Verderbliche Lebensmittel bestellen wir so, dass keine größeren Lebensmittel vorrätig sind, auch auf die Gefahr hin, dass diese Lebensmittel kurzfristig, bis zur Nachlieferung, nicht verfügbar sind.

Damit unsere Kunden dennoch nicht auf ihr Lieblingsbrot verzichten müssen, bieten wir an, Brot vorzubestellen. Eine schöne Möglichkeit, bei der jeder bekommt, was er wünscht, ohne im Übermaß zu backen. Und wenn dennoch nicht alle Brote verkauft werden? Dann formen wir daraus herrliche Knödel für unseren Mittagstisch! Das wäre doch auch eine schöne Idee für Sie zu Hause. Ein passendes Rezept finden Sie hier: Kräuterknödel mit cremiger Käsesoße

Die PurNatur Verwertungskette
Darüber hinaus sind wir sehr stolz auf unsere PurNatur Verwertungskette. Sie ist darauf ausgelegt, dass verderbliche Waren im Naturkostladen nur frisch zum Abverkauf präsentiert und durch frische Ware ersetzt werden, während die noch gute, aber nicht mehr tagesfrische Ware weiter in unsere Bistro-Küche wandert. „Krummes“ Obst und Gemüse, das einwandfrei im Geschmack ist, tritt direkt den Weg zur Weiterverarbeitung an.

Letztlich ist diese Verwertungskette nur möglich, weil wir täglich für unsere Kund:innen und Mitarbeiter:innen frisch kochen. So bleiben tatsächlich nur sehr wenige verderbliche Lebensmittel übrig! Das Wenige geben wir an ehrenamtlich organisierte Kemptener Vereine, wie die Tafel oder die Lebensmittel-Retter-Läden ab.

Ein Kreislauf, der nachhaltig ist und Mensch und Umwelt profitieren.
© 2022 Pur Natur e.K.